Erlebnistag bei der Firma Kaup

Am 14. März besuchte die Technik AG der Kolpingschule ihren Sponsor, die Firma Kaup in Leider. Herr Schmitt, der Leiter der Marketingabteilung, begrüßte die Kinder schon am Eingang sehr herzlich. Anschließend wurden sie durch verschiedene Hallen geführt. Dabei bekamen sie einen guten Einblick in die verschiedenen Stationen der Fertigung: vom computergesteuerten Zuschneiden, Schweißen, Lackieren und Montieren bis hin zur Überprüfung des Endproduktes und seiner Funktion.

Im Gesprächsraum lernten sie dann über eine extra für sie vorbereitete Präsentation das ganze Sortiment an Zusatzgeräten und ihre Einsatzmöglichkeiten kennen. Sehr beeindruckend waren die anschaulichen Filme, die erklärten, welche verschiedenen und schwierigen Aufgaben die Stapler mit den Zusatzgeräten von Kaup erfüllen können. Da wurde allen klar, welch genialer Erfinder Herr Kaup ist und das machte sie auch ein bisschen stolz auf ihren Sponsor.

Ein herzliches Dankeschön für diesen Tag und die vielen interessanten Arbeiten in der Technik AG sagen alle Kinder, die daran teilnehmen durften.

 

Erlebnistag im HSG

Im Februar 2013 besuchten die Schülerinnen und Schüler der 4b das Hanns - Seidel - Gymnasium in Hösbach. Als GanztagsschülerInnen waren sie eingeladen, mitzuerleben, wie so ein Tag im Gymnasium aussieht. Herr Mauler, der Leiter des Ganztagszweiges, empfing sie in der Aula und führte sie zuerst zum Sekretariat, wo er ihnen wichtige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorstellte. Dann bekamen die Gäste eine Führung durch das Gebäude. Die Highlights waren das Schülercafé und die Ruheräume. Anschließend begeisterten sich die Kinder am Deutschunterricht der Klasse 6b bei Frau Kleinhans. Bei einer Gruppenarbeit lernte man sich schnell näher kennen. Auch die Englischstunde bei Herr Mauler gefiel den GastschülerInnen gut und sie trauten sich mitzumachen. In der großen Mensa wurde dann zu Mittag gegessen. Nach ein wenig Freizeit statteten die Kinder einigen Neigungsgruppen wie z.B. Modellbau, Chor, Kochen usw. einen Besuch ab. Richtig cool fanden sie, als eine Schülerin im Schlagzeugunterricht ihnen etwas vorspielte. Nach einem abschließenden Rundgang im Außengelände waren einige BesucherInnen der Meinung, hier ihre Traumschule gefunden zu haben.

 

Skipping Hearts macht Kinder fit

Viel Schweiß verloren die Schüler und Schülerinnen der 4. Klassen bei dem Projekt Skipping Hearts. Jede Woche wurde für den Seilspringwettbewerb mit großem Einsatz trainiert. Einige übungen waren den Kindern schon vertraut, da sie im Jahr zuvor bereits einen Rope - Skipping - Workshop mitgemacht hatten. Es gab einfache Sprünge wie den "Basic Jump", aber auch ganz schön schwierige, wie "Criss Cross" oder "Double Under" Trainiert wurde in dreier Gruppen, die dann auch beim Wettbewerb an der Schule um die besten Plätze kämpften. Skipping Hearts ist eine Aktion der Deutschen Herzstiftung, die Kinder gesund und fit halten soll. Das Material und die Anleitungen bekommt man kostenlos. Ganz schön stolz waren die Sportler und Sportlerinnen auf die Sprungkombinationen, die sie dabei gelernt hatten, und beim Abschlusswettkampf fühlten sie sich schon ein bisschen wie Profis. Vielleicht finden in Zukunft noch mehr Kinder Spaß am Seilspringen.

 

Schule unterwegs

Mülltrennung und Müllverwertung sind auch für manchen Erwachsenen eine echte Herausforderung. Damit es ihnen nicht auch mal so ergeht, haben sich die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4b vor Ort genau über die Sache informiert. Jetzt ist hoffentlich alles klar!

Recyclinghof

 

Papier-Recycling selbst gemacht

Mit dem Umweltschutz nehmen es die Kinder der Kolpingschule nicht erst seit dem Ökoprofit-Projekt sehr ernst. Deshalb probierte die  Klasse 4b gleich mal aus, wie man aus altem Papier wieder neues herstellt.

„Gar nicht so schwer!“ ,  „Macht richtig Spaß!“   und  „Das sieht gut aus, schau mal!“  waren die begeisterten Kommentare der jungen Umweltschützer und Umweltschützerinnen, die am Ende sehr stolz auf ihre Produkte waren.

Papierschpfen

 

Besuch im Rathaus

Wie in einer Gemeinde alles funktioniert, das ließen sich die 4.Klassen von den Experten selbst erklären. Bürgermeister Elsässer nahm sich für die wissbegierigen Kinder viel Zeit und führte sie durch das Rathaus. Im Standesamt durfte sie sich fühlen wie eine Hochzeitsgesellschaft. Natürlich hatten sie eine Menge Fragen, die sie im großen Sitzungssaal wie die Profis vom Stadtrat an den Bürgermeister richteten. Und der hatte auf alles eine Antwort. Jetzt gibt es wohl noch ein paar Experten und Expertinnen mehr!

Rathaus

Ganz schön "spießig"

Gemeinsame Sache machten die Klassen 4a und 4b anlässlich der Gesundheitswoche Ende Oktober. Fruchtig und ganz schön "spießig" ging es dabei zu. Nachdem die Kinder zuhase Garten, Obstkorb oder Kühlschrank geplündert oder noch schnell knackiges Gemüse eingekauft hatten, wurde in der Schule fleißig geschnippelt - alles in mundgerechte Stücke! Mit viel Leidenschaft steckten die Kinder anschließend das vorbereitete Obst zu vitaminreichen und bunten Spießen zusammen, die nicht nur bei ihren Mitschülern und Mitschülerinnen gut ankamen. Das war im doppelten Sinn eine spitze Sache!

4a_und_4b

Technik für Mädchen und Buben

Die Kolpingschule ist eine von 15 Schulen in der Stadt und im Landkreis Aschaffenburg, die an der Aktion "Jugend und Technik" des Rotary - Clubs Aschaffenburg teilnehmen darf. Sponsor der Kolpingschule ist die Firma Kaup.

Am Donnerstag, 04.10.2012 fiel nun der Startschuss an der Kolpingschule und 8 Mädchen und 8 Jungen bauten unter der Leitung von Werner Heinz mit viel Begeisterung ein Stromprüfgerät. 9 weitere Technikeinheiten werden im Laufe dieses Schulhalbjahres folgen.

Technik2

Technik1