Jugendsozialarbeit an der Kolpingschule

Jugendsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe nach § 13 SGBVIII, deren oberstes Ziel es ist, das Wohl des Kindes zu schützen und zu fördern. Sie versteht sich als Filiale des Jugendamtes in der Schule und arbeitet an den Schnittstellen von Familie/Schule/Sozialraum.

Ziel ist es

  • möglichst positive Lernbedingungen für die Schüler zu schaffen (z.B. Schulklima verbessern)
  • die individuelle und soziale Entwicklung des Kindes zu fördern sowie
  • Benachteiligungen abzubauen.

 Konkrete Aufgaben der JAS:

  • Beratung von Schülerinnen und Schülern bei schulischen sowie privaten Schwierigkeiten
  • Stärkung sozialer und persönlicher Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zur Bewältigung der schulischen und privaten Anforderungen
  • Beratung und Unterstützung von Eltern in Erziehungs- und Lebensfragen
  • Frühzeitiges Erkennen von Problemen
  • Rasche und sinnvolle Intervention
  • Kooperation mit den Lehrkräften
  • Präventionsangebote (Projekte zur Gewaltprävention wie  z.B. Faustlos)
  • Vermittlung und Hilfe bei der Kontaktaufnahme zu anderen Einrichtungen der Jugendhilfe
  • Kooperation mit anderen Institutionen (Fachbereiche des Jugendamtes, Stadtteilmütter, Beratungsstellen)

Ihre Ansprechpartnerin an der Kolpingschule

ip2308-000-pk

Kathrin Wittpoth

Sozialpädagogin (B.A.)

E-Mail: kathrin. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diensthandy: 0173 / 216 38 30

Sprechzeiten:

Montag           09:00 bis 15:00

Dienstag        09:00 bis 14:00

Mittwoch        10.30  bis 15:00

Donnerstag   09:00 bis 14:00