Gesunder Tee - schnell und einfach gemacht

 Pfefferminztee und Zitronenmelissetee. Puh! So lange und komplizierte Wörter! Dann ist das bestimmt auch ganz schön knifflig selbst zu machen.

Doch das ist ein Irrtum, durfte die Klasse 1a am Dienstag in der Gesundheitswoche selbst erleben. Dank einiger netter Spenden der Lehrkräfte, die Pfefferminze und Zitronenmelisse aus ihren Gärten plünderten und den ErstklässlerInnen für ihren Tee gaben, war das Zubereiten dann gar nicht mehr so schwer.

Ganz vorsichtig zupften die ErstklässlerInnen die Blätter der Pfefferminze und der Zitronenmelisse ab und legten sie ins heiße Wasser. Doch dann hieß es: Geduld haben. Denn anders als ein fertiges Päckchen mit Pfefferminztee brauchen die echten Blätter etwas länger, damit das Wasser nach ihnen schmeckt.

Doch in der Pause zeigte sich, dass sich das Warten gelohnt hatte: Die Kinder der anderen Klassen standen Schlange und der Tee schmeckte ihnen super. Und wer weiß: Vielleicht gibt es ja bei dem ein oder anderen Kind demnächst zuhause auch mal selbst gemachten Pfefferminz- oder Zitronenmelissetee?

Knuspertüten der 1b - unser Beitrag zur Gesundheitswoche

Was schmeckt, lässt sich schnell herstellen und macht auch noch Spaß beim Essen?

Die Lösung war: Knuspertüten!

Nicht etwa die Tüten waren knusprig, sondern der Inhalt: Bunt gemischte Kerne wie Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne, getrocknete Rosinen, Hirsebällchen, Walnusskerne und Bananenchips wurden von uns gemischt und in kleine Tüten abgefüllt.

Am besten war natürlich das Probieren, schließlich sollte es ja auch schmecken! Das Abzählen der Kerne stellte sich dann schnell als zu zeitraubend heraus. Doch irgendwie sollten die Tütchen ja gleichmäßig befüllt werden...

Die Lösung: Abwiegen. Fleißige Helferinnen opferten ihre ganze Mittagspause und verkauft wurden dann am nächsten Tag alle 58 Tüten. Ein echter Hit! (Anne Schleemilch)

Knuspertüte klein 1b